a_Gruene_transparent

Ortsverband Samtgemeinde Fredenbeck
und
├ľKOLOGISCH - SOZIALER AKTIONSFONDS

Nachrichten

Kategorie

Gr├╝ne Kreuze - eine Mahnung +++ Unsere Antwort auf die anonyme e-Mail +++

Aktuell(2) Archiv(37) Bundespolitik(2) Kommunales(3) Landespolitik(2) Landwirtschaft(2) Samtgemeinderat(1)

Zur├╝ck


10.11.2019 - Gr├╝ne Kreuze - eine Mahnung
Ein Leserbrief an das TAGEBLATT zum Thema GR├ťNE KREUZE

Gr├╝ne Kreuze-eine Mahnung an alle. Ja, wirklich an alle: an die Politiker, an die Verbraucher, aber auch an die Landwirte selbst. Ich unterscheide ganz bewusst zwischen Landwirt und Land-Wirtschaft. Nicht erst seit 6 Monaten gilt immer noch: Wachse oder weiche! Warum klagen deren LW-Funktion├Ąre immer wieder dar├╝ber? Sind es nicht sie selbst, die seit Jahrzehnten eine Landwirtschaftspolitik forcieren, die Massentierhaltung und Monokulturen unterst├╝tzt? Die B├Âden kaputt spritzt und in deren Gr├╝nlandfl├Ąchen die Insekten keine Chancen mehr haben? Die nichts dagegen haben, dass oben zu viel D├╝nger eingetragen wird, den die Pflanzen nicht verarbeiten k├Ânnen und der sich eben deshalb unten als Nitrat im Grundwasser wieder findet? Die ihre Funktion├Ąre in zahlreichen Verquickungen mit der Agrarchemie und Massenproduktionsverwertungen gew├Ąhren lassen? Und die damit seit langem kleinen, Familien-gef├╝hrten Betrieben den Garaus machen? Wer stellt denn seit Jahrzehnten den Posten des Bundeslandwirtschaftsministers? Nahezu ausschlie├člich Vertreter*innen der CDU/CSU! Wem stehen seit Jahrzehnten die Bauernpr├Ąsidenten politisch nahe? Oder sind selbst Mitglieder und hohe Verbandsvertreter aus der CDU/CSU?
Warum sorgt nicht der Bauernverband daf├╝r, dass die Macht der Lebensmittel-Discounter gebrochen wird, die immer weniger f├╝r die von den ungez├Ąhlten flei├čigen Bauern produzierten Lebensmittel zahlen? Ich habe von Herrn Rukwied (Pr├Ąsident des Bauernverbandes) keine Initiative feststellen k├Ânnen, mit diesen in Verhandlungen zu treten, um angemessene Preise zu erreichen. Aber wahrscheinlich hat er aufgrund seiner zahlreichen Aufsichtsratsposten dazu auch keine Zeit. Und da stellt sich mir die Frage: Warum w├Ąhlt ihr Bauern solche Leute als Vertreter eurer Interessen? Sind das denn wirklich noch eure Interessen?
Ich nehme die gr├╝nen Kreuze an als Mahnung, dass ich noch mehr auf den Kauf heimischer landwirtschaftlicher Produkte achte und diese auch erwerbe. Ich bin gerne bereit, daf├╝r auch einige Euros mehr zu bezahlen. Aber liebe Bauern: Nehmt die gr├╝nen Kreuze auch als Denkansto├č, ob ihr solche Funktion├Ąre da oben wirklich noch braucht.

 

a_Oesaf_Blu


Der ├ľKOLOGISCHE-SOZIALE  AKTIONSFONDS unterst├╝tzt vielf├Ąltige Aktivit├Ąten aus den Bereichen ├ľkologie und Soziales auf Samtgemeindeebene
 

Newsletter
Facebook